Datenschutzhinweise zu der Videoüberwachung

In dieser Datenschutzerklärung wird erläutert, wie TIER personenbezogene Daten verarbeitet, die durch die Verwendung von Videoüberwachung erhoben werden. 

Zuletzt aktualisiert: 14 July 2020

Warum Tier das Überwachungskamera Systeme verwendet

TIER setzt Videoüberwachungen in unseren Einrichtungen, um die Sicherheit von Eigentum und Räumlichkeiten zu gewährleisten und Straftaten zu verhindern und zu untersuchen. 

Die Videoüberwachungen werden nicht für andere Zwecke verwendet, z.B. zur Überwachung der Arbeit der Mitarbeiter oder Ihrer Anwesenheit. Die Lage und Positionierung der Videokameras soll nicht den umgebenden öffentlichen Raum abdecken.  

Unsere Rechtsgrundlage

 

Wir stützen uns bei der Installation und Wartung der Videoüberwachung auf unsere rechtmäßigen Interessen.

Arten von Daten, die bei der Videoüberwachung erfasst und gesammelt werden

Die Videoüberwachungen erfassen visuelle Bilder von Personen, die sich in der Nähe des Interessengebiets aufhalten. 

Die von den Videoüberwachung erfassten Bereiche sind soweit wie Möglich begrenzt und erfassen nur bestimmte Bereiche. Die Überwachungskameras filmen nicht in einem Weitwinkel und sind so installiert, dass eine Überwachung durch die Mitarbeiter nicht möglich ist.

Datenaufbewahrung

Die von der Videoüberwachung gesammelten Daten werden nur 42 Stunden lang aufbewahrt. 

Wer hat Zugriff auf diese Daten

Nur bestimmte autorisierte Mitarbeiter von TIER haben Zugriff auf die Bilder aus der Videoüberwachung. Auf diese Daten wird nur bei Sachschäden und Zwischenfällen zugegriffen.

Weitergabe von Daten an Dritte

Im Falle von Sachschäden und Zwischenfällen behält sich TIER das Recht vor, die Bilder aus der Videoüberwachung an öffentliche Stellen und Behörden weiterzugeben.

Deine Datenschutzrechte

Du hast das Recht, Informationen über die Daten, die wir von dir verarbeiten, zu erhalten, Zugriff darauf zu erhalten, zu verlangen, dass die Informationen korrigiert, gelöscht, beschränkt oder dir in einem maschinenlesbaren Format zugesandt werden, welche den Bedingungen und Beschränkungen, die im Kapitel drei der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) aufgeführt sind, entsprechen. 

In Bezug auf die Bilder aus der Videoüberwachung sind wir nicht in der Lage, Zugriffs-, Berichtigungs-, Lösch-, Beschränkungs- oder Übertragbarkeits Anfragen zu erfüllen. Der Grund dafür ist, dass wir Personen nicht leicht identifizieren können und die Erfüllung solcher Anforderungen unverhältnismäßig lange dauern würde, da die Bilder innerhalb von 48 Stunden automatisch gelöscht werden. 

Wenn du mehr über deine Rechte erfahren möchtest, sind sie in Kapitel III des DSGVO beschrieben.

So übst du deine Rechte aus Bitte kontaktiere das Datenschutzteam von TIER unter dpo@tier.app, wenn du deine Datenschutzrechte ausüben willst. 
Kontaktaufnahme mit den zuständigen Behörden

Wenn du der Meinung bist, dass deine Rechte verletzt wurden, kannst du dich bezüglich dem Thema Datenschutzes an die öffentliche Aufsichtsbehörde wenden. Eine Liste der deutschen Aufsichtsbehörden findest du hier.

Die Kontaktdaten der Berliner Aufsichtsbehörden lauten:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDl)

Friedrichstraße 219
10969 Berlin 
Tel.: 030 13889-0
Fax: 030 2155050
Email: mailbox@datenschutz-berlin.de