Wir sind weiter
für dich da!

WIE TIER MOBILITY AUF DIE COVID-19-PANDEMIE REAGIERT

Vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie geben wie einen Überblick über unsere bisherige Reaktion auf die Geschehnisse und die konkreten Maßnahmen, die wir bisher ergriffen haben, um Optionen für sichere Mobilität in den Städten bereitzustellen und dazu beizutragen, dass wir den Herausforderungen der Pandemie gemeinschaftlich bestmöglich begegnen.

AKTUELLER STATUS: WO WIR UNSEREN SERVICE NOCH ANBIETEN, UND WO NICHT

Wir beobachten und analysieren kontinuierlich die Entwicklung rund um die Pandemie und bewerten die Lage neu, sobald sich Entscheidungsgrundlagen verändern. Gerade in Zeiten sozialer Distanz stellen wir einen Bedarf an sicheren Verkehrsmitteln in den Städten fest. Es gibt auch in diesen Zeiten Arbeitnehmer, die pendeln müssen, z.B. Menschen im Gesundheitssektor oder Mitarbeiter von Supermärkten. Insbesondere für solche Menschen halten wir in Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Schweden, Norwegen und Finnland noch eine reduzierte Flotte in Betrieb.

In einigen Ländern haben wir unsere Tätigkeit pausiert, und folgen damit den entsprechenden aktuellen politischen Richtlinien dieser Länder. Dies gilt für Italien, Frankreich, Spanien, die Schweiz und Österreich. Wir werden unseren Service in diesen Ländern wieder anbieten, sobald die Situation dies wieder zulässt. 

Unser Grundprinzip ist es, mögliche Anpassungen an unseren Geschäftsbetrieb in einem offenen Dialog mit den Stadtbehörden gemeinsam festzulegen. In diesem Kontext haben wir unseren Geschäftsbetrieb so strukturiert, dass wir schnell und flexibel auf unterschiedlichste Anfragen und Bedürfnisse der lokalen Behörden reagieren können.

Die COVID-19 Pandemie ist eine enorme Herausforderung für uns alle. Auf lokaler Ebene versuchen wir bei TIER für die Kommunen und Bürger da zu sein, und unterstützen öffentliche und private Initiativen zur Überwindung der Krise nach besten Kräften

SICHERHEITSMASSNAHMEN

Die Sicherheit unserer Nutzer und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Daher ergreifen wir umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen und befolgen dabei sowohl die Richtlinien der WHO als auch die Richtlinien der Lokalpolitik. Hier einige der wichtigsten Maßnahmen, die wir bislang ergriffen haben:

  • Jeder Roller, der einem Batteriewechsel und einer technischen Kontrolle unterzogen wird, wird gleichzeitig in allen Bereichen, in denen die Hände des Fahrers mit dem Fahrzeug in Berührung kommen, desinfiziert
  • Roller, die in unseren Lagern gewartet und repariert werden, werden gereinigt und desinfiziert, bevor sie wieder auf der Straße eingesetzt werden.
  • Wir versorgen unsere lokalen Teams mit Richtlinien zur Mitarbeiter- und Lagerhygiene, die von unseren lokalen Managern entsprechend umgesetzt werden.
  • Alle Mitarbeiter unserer Stadtteams werden in den Bereichen Hygiene, Social Distancing und Desinfektion unserer E-Scooter geschult.
  • Die Arbeitsschichten unserer Stadtteams, in denen wir den Geschäftsbetrieb aufrechterhalten, wurden zeitlich gestaffelt, um so den Kontakt von Mensch zu Mensch im täglichen Betrieb auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Wir kommunizieren die Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien an unsere Benutzer über In-App-Benachrichtigungen, soziale Medien und diese Webseite.
  • Unsere Büro-Mitarbeiter arbeiten quasi vollständig im Home Office und erhalten regelmäßig Richtlinien und Updates zur Mitarbeitersicherheit.

INFORMATIONEN ÜBER SCHUTZMASSNAHMEN GEGEN COVID-19 FÜR UNSERE KUNDEN

Wir empfehlen allen TIER-Usern, sich regelmäßig über die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation zu Verhaltensweisen im Alltag zu informieren, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern bzw. die Kurve der Neuinfektionen abzuflachen.

Direkte Informationen von der Weltgesundheitsorganisation finden Sie unter: www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

RICHTLINIEN ZUR REDUZIERUNG DER VERBREITUNG VON COVID-19 UND RISIKOVERMEIDUNG

  • Wann immer möglich, bleiben Sie zu Hause, wenn es nicht unbedingt notwendig ist, und halten Sie soziale Distanz
  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife. Falls Seife und Wasser nicht verfügbar sind, verwenden Sie ein alkoholisches Handdesinfektionsmittel
  • Vermeiden Sie es, Ihre Augen, Nase und Mund zu berühren, insbesondere mit ungewaschenen Händen
  • Niesen oder Husten Sie in die Ellenbogenbeuge und weg von anderen Personen oder Oberflächen
  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit kranken Menschen
  • Reinigen und desinfizieren Sie häufig berührte Oberflächen
  • Wenn Sie grippeähnliche Symptome verspüren, insbesondere mit Fieber, sollten Sie 14 Tage in Selbstquarantäne gehen und Ihre örtliche Gesundheitsbehörde gemäß den nationalen bzw. lokalen Richtlinien benachrichtigen

Wir werden diese außergewöhnlichen Zeiten gemeinsam durchstehen.
In diesem Fall nicht Hand in Hand, sondern mit Achtsamkeit, Fürsorge und Solidarität.

VOM GESAMTEN TEAM VON TIER MOBILITY

Sign up to our newsletter to stay informed

Oooppps, we couldn't verify your data.
Yeeey, that worked! We've sent you an email to confirm your address…